20.8.2020

      Keine Kommentare zu 20.8.2020

Ein Hörgerät fällt aus – es wird stumm.
Der Besuch beim Akustiker liefert eine weitere Lektion:
Ein stummes Hörgerät bedeutet zunächst keinen Defekt, sondern Cerumen, sprich Ohrschmalz, im „Dome“, dem Filter vor dem Filter vor dem Lautsprecher (im „Ex-Hörer“).

Es zeigt sich später, dass die Dome, die kleinen Plastikteile um den Ex-Hörer im Hörgang zu fixieren, sehr unterschiedlich gestaltet sind.
Damit sind sie unterschiedlich bequem und unterschiedlich anfällig für Verstopfung durch Ohrschmalz.

Als Konsequenz pflege ich meine Hörgänge abends durch Eintragung von etwas Babyöl mit einem Ohrreiniger. (Empfehlung eines Ohrenarztes)
Eine Akustikerin empfiehlt später eine Aloe-Vera-Crème.

Allerdings muss man dabei sorgfältig darauf achten, dass man keinen Pfropf aus Ohrschmalz vor dem Trommelfell erzeugt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.